Literatur

Der Erlkönig – ein Einblick

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind; Er hat den Knaben wohl in dem Arm, Er fasst ihn sicher, er hält ihn warm. Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? – Siehst, Vater, du den Erlkönig nicht? Den Erlenkönig mit Kron’ und...

Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren

Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren Sind Schlüssel aller Kreaturen Wenn die, so singen oder küssen, Mehr als die Tiefgelehrten wissen, Wenn sich die Welt ins freye Leben Und in die Welt wird zurück begeben, Wenn dann sich wieder Licht und Schatten Zu ächter Klarheit...

Vor dem Sturm

Weihnachten 1812. Halb Europa ist von den französischen Truppen besetzt, deren Kaiser sich gerade auf dem Rückzug aus Russland befindet. Auch Preußen gehört zu den unterjochten Ländern und wartet nach der Vernichtung der Grand Armée nur auf ein Zeichen seines Königs,...

Wünschelrute

Schläft ein Lied in allen Dingen, Die da träumen fort und fort, Und die Welt hebt an zu singen, Triffst du nur das Zauberwort. (J. v. Eichendorff)      
Winternacht

Winternacht

Verschneit liegt rings die ganze Welt, Ich hab nichts, was mich freuet, Verlassen steht der Baum im Feld, Hat längst...

Summa Summarum!

Summa Summarum!

Eine kleine Stellung, ein kleiner Orden (Fast wär ich auch mal Hofrat geworden), Ein bißchen Namen, ein bißchen Ehre,...

Geflüster der Nacht

Geflüster der Nacht

Es ist ein Flüstern in der Nacht, Es hat mich ganz um den Schlaf gebracht; Ich fühl′s, es will sich was verkünden Und...

mehr lesen
Einmal nahm ich

Einmal nahm ich

Einmal nahm ich zwischen meine Hände dein Gesicht. Der Mond fiel darauf ein. Unbegreiflichster der Gegenstände unter...

mehr lesen
Abend wird es wieder

Abend wird es wieder

Abend wird es wieder: über Wald und Feld säuselt Frieden nieder, und es ruht die Welt. Nur der Bach ergießet sich am...

mehr lesen
Der Doppelgänger

Der Doppelgänger

Still ist die Nacht, es ruhn die Gassen, In diesem Hause wohnte mein Schatz; sie hat schon längst die Stadt verlassen,...

mehr lesen
Der Abend

Der Abend

Schweigt der Menschen laute Lust: Rauscht die Erde wie in Träumen Wunderbar mit allen Bäumen, Was dem Herzen kaum...

mehr lesen
Hyazinthen

Hyazinthen

Fern hallt Musik; doch hier ist stille Nacht, Mit Schlummerduft anhauchen mich die Pflanzen. Ich habe immer, immer...

mehr lesen
Wandrers Nachtlied

Wandrers Nachtlied

Über allen Gipfeln Ist Ruh', In allen Wipfeln Spürest Du Kaum einen Hauch; Die Vögelein schweigen im Walde. Warte nur!...

mehr lesen