Die Möwe Jonathan

Mit Achtzehn hatte ich eine Freundin mit der ich alles teilte, meine Gedanken, meine Träume und meine Sehnsucht. Wir waren nie ein Liebespaar, aber dafür so vertraut wie Bruder und Schwester. Eines Tages rief sie mich an und erzählte, dass sie von ihrer Mutter ein...

Verwirrung der Gefühle

Ich habe Stefan Zweig erst relativ spät in meinem Leben kennengelernt. Ich weiß noch, dass es auf der öden Party eines Professors war, von der ich nicht einfach verschwinden konnte. Gelangweilt blickte ich mich nach dem sprichwörtlichen Strohhalm um, der mir den Abend...

Der Gedächtnispalast

Es ist so schön, sich wieder mit Literatur zu beschäftigen. Einige von euch haben auch damit begonnen und lesen den Steppenwolf, den Demian oder andere Bücher von H. Hesse. Und schreiben mir, wie es ihnen damit geht, was sich in ihnen verändert und wie schwer es ist....

Klingsors letzter Sommer

Es ist gut, dass wir noch solch einen herrlichen Herbst haben. Denn falls bei euch das Wetter mitspielt und ihr ein wenig Zeit habt, dann will ich euch auf etwas einladen.   Kauft euch eine Flasche Wein, steckt ein paar Zigaretten ein und fahrt hinaus an einen...

Hesse Gedichte

Heute möchte ich ein wenig über das lyrische Werk Hesses sprechen. Ich muß gestehen dass ich kein Liebhaber von Gedichten bin. Ich gehe zwar nicht so weit wie Ch. Bukowski, der einmal gesagt hat: „Die meisten Bücher sagen zu wenig aus mit zu vielen Worten. Und die...

Der Steppenwolf

„Der Steppenwolf“ war das erste „richtige“ Buch, das ich in meiner Jugend las. Ich weiß noch, wie es mir ein Banknachbar unter dem Tisch zuschob und mir zuraunte, dass ich diesen Band unbedingt lesen müsse, denn darin sei „die Wahrheit“. Natürlich, die Wahrheit. Ich...