Select Page

Kalter Kaffee macht schön

Kalter Kaffee macht schön

Kalter Kaffee macht schön, so heißt es jedenfalls. Aber woher stammt dieser Spruch und was hat es damit auf sich?

 

Zu allen Zeiten haben sich Menschen mit dem geschmückt, was gerade zur Verfügung stand und dem jeweiligen Schönheitsideal entsprach. In der Zeit des Barock galt es zum Beispiel als schön, sich sehr stark zu schminken. Auf dem Haupt trug man Perücken, das Gesicht wurde mit einer dicken weißen Puderschicht überzogen und die Lippen wurden knallrot angemalt.

Aber die Rezepturen dieser Hilfsmittel waren alles andere als ausgereift. Man musste im Gegenteil sehr vorsichtig sein, damit die Schminke und der Lippenstift nicht verwischten bzw. „abblätterten“.

 

Da war auch der heiße Dampf des Kaffees eine Gefahr, denn durch ihn drohte das geschickt arrangierte „Gesichtskunstwerk“ zu verwischen. Daher wurde der Kaffee in den adligen Kreisen nur noch kalt getrunken, denn „Kalter Kaffee macht schön“.

 

Obwohl, „konserviert die Schönheit“ hätte es wohl besser getroffen.

 

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorwort

Archive

Blogverzeichnisse

Blogheim.at Logo

Ihr könnt mich jetzt auch unterstützen!